Sonntag, 13. Mai 2012

Römisches Kindle


Mit solchen römischen Lesegeräten habe ich immer so meine Verständnisprobleme. Einerseits kann ich schon manches davon lesen, was da steht, vor allem mit der himmlischen Hilfe des Google Translators. Aber wer da genau wem jetzt was für eine Statue gestiftet hat und wofür welchen Wohltätern gedankt wird, das lässt sich dann doch nicht so einfach zusammenbauen. Und auf das erläuternde Schild daneben habe ich auch nicht geguckt, glaube ich, also vermute ich, dass eine Statue für  einen Jupiter Tempel gestiftet wurde von Römern und braven Bürgern von Chiusi (Clusium), oder für sie von Rom, oder umgekehrt, von ihnen für Rom. Ist ja jetzt vielleicht auch nicht mehr so entscheidend.