Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom November, 2012 angezeigt.

Brauseboys am 28.11. & 29.11.: Kein Widerspruch

Hoax
Aufgrund der neuen AGB’s in Facebook widerspreche ich hiermit der kommerziellen Nutzung meiner persönlichen Daten, Zeichnungen und Fotos (gemäß der Berner Convention vor allem denen meiner Hauskatzen und Staubmilben). Wo ich einmal dabei bin, widerspreche ich in gleicher Weise allem Bösen auch für Google+, YouTube, MySpace (nicht so wichtig), und Twitter (Verhandlungssache), außerdem möchte ich wirklich nicht, dass meine Highscore bei Angry Birds veröffentlicht wird. Wehe! Das Copyright meiner Profilbilder liegt ausschließlich bei mir, als selbsterkannte Inkarnation von Mozart, Goethe, John Lennon, Manet, Pythagoras, Billie Holiday und Joachim II. von Brandenburg gilt das auch auch für die Profilbilder der genannten. Die kommerzielle Nutzung aller unser Werke bedarf außerdem meiner schriftlichen Zustimmung (hiermit erteilt).

Der singende Tresen

...hier ausnahmsweise mal am Tisch. Dem im La Luz, denn dort sind Manja Präkels mit Band und Markus Liske singend und lesend gern gehörte Gäste.

Jan Koch

Jan wohnt schon eine Weile nicht mehr im Wedding, sondern auf dem Land. Hier wie dort verbreitet er Wohlbefinden und seine schönen Lieder.

Herr Brohm mit Bart

An diesem Tage traf ich Sacha Brohm noch mit Bart, Gerüchte aber kursierten bald danach, der Bart wäre wieder gefallen. Nachsehen muss man das in Bielefeld, der aktuellen Wirkungsstätte des Autors (oder bei Facebook).

Brauseboys am 22.11.: Zum Zuhören

Der perfekte Döner: Merkmal Nr.6
Der perfekte Döner kommt von einem Dönermann, der zuhört. Eigentlich habe ich keine Lust mehr auf die folgende Situation. “Einen Döner mit Käse.” “Ein Döner?” “Ja, mit Käse.” “Welche Soße?” “Scharf.” Nachdem Soße und Fleisch im Brot sind, ergänze ich: “Und mit Käse.” “Salat alles?” “Ja, alles. Und Käse.” Der Döner ist soweit, nur eine Kleinigkeit fehlt noch. “Zum Mitnehmen?” “Ja, aber mit Käse.” “Mit Käse?” Er schaut skeptisch auf die vollgestopfte Brottasche. Wo soll da jetzt noch Käse hinpassen? Eigentlich gar nicht, man müsste wenigstens das Brot noch einmal aufklappen. Der Käse wird also halb auf den Döner gelegt und einfach schneller mit eingewickelt, als er außen auf dem Brot zerbröseln kann.

Hans Rohe

Hans Rohe macht Musik, etwa mit Danny Dziuk oder Karl Neukauf, die uns oft im La Luz besucht haben, aber auch ganz selbst, oder mit seiner Band "Felsenschrippe".

Corinna Stegemann

Corinna ist Under-Cover-Reporterin, Satirikerin und Redakteurin der "Wahrheit" der taz. Sehr gerne hören wir sie auch als Gast unserer Veranstaltung.

Brauseboys am 15.11.: Leselichter

30 Sekunden
Wieder einmal lande ich in einer Schulklasse, um mit den jungen Insassen etwas Kreatives zu schreiben, wovon ich aber an dieser Stelle nichts erzählen möchte. Nur andeuten, dass man für die aktuelle Klasse besser nicht mich, sondern den Drill-Sergeant aus Full Metal Jacket hätte einstellen sollen. Denn nur bei diesem hätte ich Hoffnung, dass er eine den Schülern angemessene Mischung aus Disziplinierungsmaßnahmen und packenden Arbeitsmethoden zu finden in der Lage wäre. Als Alternative würde mir nur noch Herkules einfallen. Ich bin dafür einfach zu nett, wofür ich auf der anderen Seite auch gelobt worden bin. “Hat zwar nichts geklappt, aber die Schüler fanden Sie nett”, sagt die Lehrerin nicht ganz in diesen Worten, die aber dahinterstecken. Und die Schüler selbst machen zwar nichts, sagen aber in einer kurzen Kreischpause auch einmal: “Sie sind wenigstens nett.” Wenn allgemeine Nettigkeit als Kompetenz gefragt wäre, könnte ich nur noch Chuck Norris anbieten, diese Schüler …

Francofeel

Eine schöne und wohlklingende Band um die (schöne und wohlklingende) Sängerin Anja Sonntag mit dem schönen und wohlklingenden Namen "Francofeel".

Ivo Bozic

Ivo ist Redakteur bei der "Jungle World", und hat bei uns auch mal was vorgelesen.

Brauseboys am 8.11.: Gewählte Worte

Mutter Fett und Tochter Dick (von Robert Rescue)
Beobachtung im ALDI an der Müllerstraße. Tochter Dick beschwert sich, dass der Einkaufswagen randvoll ist. "Letzte Woche, wo ich mit Thomas einkaufen war, war der nur halbvoll", wirft sie ihrer Mutter vor. "Halt die Fresse, Tochter. Werd erst mal so fett wie ich, dann weißt du, warum der Wagen so voll ist.“

Micha ist TRUE

Bewiesen mit Micha-El Goehres Buch "Jungsmusik", das gleichermaßen ehrlich, wie TRUE und lustig in Romanform über die Welt des Schwermetalls erzählt.

Marco Ponce Kärgel

Der Musiker Marco Ponce Kärgel ist für die wunderbaren Gitarrenklänge in der "TAGEBUCHt" verantwortlich.

Andreas Albrecht

Andreas Albrecht ist nicht nur Produzent schöner CDs anderer Menschen, er besingt auch eigene Alben, von denen das neue "TAGEBUCHt" besonders schön in Holz verpackt ist.


Und nicht nur konnte ich es mittlerweile selbst aus dem Holz nehmen, ich hörte manch schönes Lied davon auch schon im Radio.