Dienstag, 18. September 2018

Brauseboys am 20.9. in der Nussbreite: Kriminell gut

Die Zukunft ist da (von Frank Sorge)

Beim Lesen des Berliner Polizeitickers muss man mit allem rechnen, die Stadt schläft nicht, ebenso das Verbrechen. Erbaulich ist es natürlich nicht, von Überfällen, Raub und Morden zu lesen, zur Erholung sind aber auch Ordnungswidrigkeiten notiert, bei denen der Schaden gering ist. So trug sich am Wochenende eine Geschichte mit Wiedererkennungswert zu, in einem 'Jugendzentrum in der Potsdamer Straße' störte ein Punkfestival die Nachtruhe der Anwohner, und vor allem die Besucher des daneben liegenden Hostels. Kurz nach 22 Uhr nahmen daher Beamte Kontakt mit den Verantwortlichen auf und 'wiesen auf das hohe Rechtsgut der Nachtruhe hin', woraufhin das Konzert in Zimmerlautstärke weiter lief und die Berlinbesucher endlich ihre wohlverdiente Ruhe fanden. Zumindest in der Vorstellung derer, die Punkkonzerte mit solch zarten Hinweisen zu stoppen glauben. So altbekannt der Tanz mit der Polizei dort, desto zukunftsweisender eine andere Meldung. Auf der Stadtautobahn nahe Beusselstraße wurden überhöhte Geschwindigkeiten gemessen, an Platz 1: Ein Tesla mit 199 kmh. Die Zukunft ist da. 
~#~#~#~#~#~#~#~#
Donnerstag, 20.9. /20.30 Uhr
NUSSBREITE (Seestraße 106, nahe U6-Seestraße)


Die Brauseboys - Lesebühne im Wedding

Jeden Donnerstag nehmen Thilo Bock, Robert Rescue, Frank Sorge, Volker Surmann und Heiko Werning ihre frisch geputzten Tastaturen und lassen es klappern.  Die empfohlene Wochendosis Lesebühne, seit fünfzehn Jahren jeden Donnerstag mit illustren Gästen. Diese Woche:

Nadja Burkhardt (Polizistin aus Wedding)
Karl Neukauf (Komm, wir fahren Paternoster)



Der geheime Monat - Geheimnisvolles und Kriminales aus dem Wedding und dem Rest der Welt, in Kooperation mit dem CULTurMAG/CrimeMag.
~#~#~#~#~#~#~#~#
ACHTUNG AUSWEICHORT! Jeden Donnerstag um 20.30 Uhr lesen die Brauseboys und Gäste im La Luz. An diesem Donnerstag aber in der NUSSBREITE (Seestraße 106, nahe U-Seestraße), dem freundlichsten Nusslokal der Stadt.

Dienstag, 11. September 2018

Brauseboys am 13.9. im La Luz: Dieser Monat macht süchtig

Dieses Netz macht süchtig (von Frank Sorge)

'Dieses Spiel macht süchtig!' steht in einer Google-Anzeige, und nur einen Klick entfernt liegt das Teufelszeug selbst. Mein Mausfinger zuckt nervös. Aber ist es nicht irgendwie die falsche Strategie? Ist diese Werbung bei irgendeinem anderen Produkt denkbar? Dass sich Alkoholika und Tabak nicht dafür eignen, ist naheliegend ('Dieses Bier macht süchtig'), aber auch für Pudding und Schokoriegel, oder McDonalds bekommt man es nicht sinnvoll unter. Selbst für andere Internetangebote funktioniert es nicht - Facebook könnte so nicht werben, Parship nicht, Ebay usw. Warum also geht das vermeintlich hier? Oder macht ein Computerspiel grundlegend etwas falsch, wenn es nicht süchtig macht?
'Diese Serie macht süchtig" passt noch ins Muster, das hört man gelegentlich als Lob, meint es aber nicht als echte Problematik, sondern als Umschreibung dafür, dass sie spannend ist. Macht also Spannung süchtig? Spannend sieht das Vorschaubild zum Computerspiel eigentlich nicht aus.
Gelegentlich lese ich den Berliner Polizeiticker, dort gibt es immer kleine Verbrechen, die auf große Geschichten verweisen. Wenn ich einmal damit anfange, kann ich es oft tagelang nicht lassen. Gestern etwa wurde am frühen Morgen ein Busfahrer kontrolliert, der Grundschüler zu einer Klassenfahrt befördern sollte. Er hatte weder einen gültigen Führerschein, noch irgendeine Qualifikation vorzuweisen. Die Meldung lässt viele Fragen offen. Haben Eltern vor Ort Verdacht geschöpft und die Polizei informiert? Hat er den Bus falsch geparkt und wurde deshalb kontrolliert? Wie viele Fahrten hatte er schon so für das Unternehmen gemacht?
Sehr merkwürdig auch eine Meldung aus Neukölln von Mitte letzter Woche. Ein Mann betrat eine Kneipe, gab sich als Polizist aus und verlangte von allen die Ausweise zu sehen. Als sie das nicht taten, zeigte er den Hitlergruß und fing eine rechte Tirade an, inklusive Gerangel mit Gästen und Mitarbeitern. Amtsanmaßung und Volksverhetzung stehen jetzt auf seinem Bierdeckel, aber die sonstige Informationslage ist spärlich. Arbeitet er beim Verfassungsschutz, hat er sächsisch gesprochen? Das würde man wirklich gerne wissen.
~#~#~#~#~#~#~#~#
Donnerstag, 13.9. /20.30 Uhr
La Luz (Oudenarder Str. 16-20, Osram-Höfe)


Die Brauseboys - Lesebühne im Wedding

Jeden Donnerstag nehmen Thilo Bock, Robert Rescue, Frank Sorge, Volker Surmann und Heiko Werning ihre frisch geputzten Tastaturen und lassen es klappern.  Die empfohlene Wochendosis Lesebühne, seit fünfzehn Jahren jeden Donnerstag mit illustren Gästen. Diese Woche:

Rob Alef (Immer schön gierig bleiben)
Amalia Chikh (Isch bin jetzt ein Superstar)

(Foto: Andrea K.)

Der geheime Monat - Geheimnisvolles und Kriminales aus dem Wedding und dem Rest der Welt, in Kooperation mit dem CULTurMAG/CrimeMag.
~#~#~#~#~#~#~#~#
Jeden Donnerstag um 20.30 Uhr lesen die Brauseboys und Gäste im La Luz, Oudenarder Str.16-20 (Osram-Höfe), Tram M13/50,  nahe U6-Seestraße und U9-Nauener Platz. Achtung! Das La Luz öffnet jetzt etwas später um 19.30 Uhr und bietet leider keine warme Speisen mehr an. Um vorher etwas zu essen, empfehlen wir Restaurants in direktem Umkreis, z.B. das Restaurant Schäfer oder das Sam Yuk Gu.

Dienstag, 4. September 2018

Brauseboys am 6.9. im La Luz: Der geheime Monat

Manche Dinge haben Zeit (von Frank Sorge)



~#~#~#~#~#~#~#~#
Donnerstag, 6.9. /20.30 Uhr
La Luz (Oudenarder Str. 16-20, Osram-Höfe)


Die Brauseboys - Lesebühne im Wedding

Jeden Donnerstag nehmen Thilo Bock, Robert Rescue, Frank Sorge, Volker Surmann und Heiko Werning ihre frisch geputzten Tastaturen und lassen es klappern.  Die empfohlene Wochendosis Lesebühne, seit fünfzehn Jahren jeden Donnerstag mit illustren Gästen. Diese Woche:

Bodo Hechelhammer (Chefhistoriker des BND)
Johannes Kubin (Roter Faden)



Der geheime Monat - Geheimnisvolles und Kriminales aus dem Wedding und dem Rest der Welt, in Kopperation mit dem CULTurMAG/CrimeMag.
~#~#~#~#~#~#~#~#
Jeden Donnerstag um 20.30 Uhr lesen die Brauseboys und Gäste im La Luz, Oudenarder Str.16-20 (Osram-Höfe), Tram M13/50,  nahe U6-Seestraße und U9-Nauener Platz. Achtung! Das La Luz öffnet jetzt etwas später um 19.30 Uhr und bietet leider keine warme Speisen mehr an. Um vorher etwas zu essen, empfehlen wir Restaurants in direktem Umkreis, z.B. das Restaurant Schäfer oder das Sam Yuk Gu.

Dienstag, 28. August 2018

Brauseboys am 30.8. im La Luz: Mit Susanne Kristek & Lüül

Karl-Marx-Städtchen (von Frank Sorge)

Nazis
Nazis und Besorgte

Besorgte
Besorgte und Rassisten

Nazis
Nazis und Rassisten

Nazis und Besorgte und Rassisten und
Ein Heimatminister
~#~#~#~#~#~#~#~#
Donnerstag, 30.8. /20.30 Uhr
La Luz (Oudenarder Str. 16-20, Osram-Höfe)


Die Brauseboys - Lesebühne im Wedding

Jeden Donnerstag nehmen Thilo Bock, Robert Rescue, Frank Sorge, Volker Surmann und Heiko Werning ihre frisch geputzten Tastaturen und lassen es klappern.  Die empfohlene Wochendosis Lesebühne, seit fünfzehn Jahren jeden Donnerstag mit illustren Gästen. Diese Woche:

Susanne Kristek (Superklumpert)
Lüül (Gut Zu Wissen)

~#~#~#~#~#~#~#~#
Jeden Donnerstag um 20.30 Uhr lesen die Brauseboys und Gäste im La Luz, Oudenarder Str.16-20 (Osram-Höfe), Tram M13/50,  nahe U6-Seestraße und U9-Nauener Platz. Achtung! Das La Luz öffnet jetzt etwas später um 19.30 Uhr und bietet leider keine warme Speisen mehr an. Um vorher etwas zu essen, empfehlen wir Restaurants in direktem Umkreis, z.B. das Restaurant Schäfer oder das Sam Yuk Gu.

Dienstag, 21. August 2018

Brauseboys am 23.8. im La Luz: Mit Alex Breugl & Danny Dziuk

Personalisierte Werbung (von Robert Rescue)

Ich leide derzeit an Schuppen. Mein bisheriges Shampoo scheint nicht zu helfen. Vielleicht habe ich aber gar keine Schuppen, sondern was Schlimmeres, weshalb das Shampoo nicht wirken kann. Das will ich aber lieber ausschließen. Also überlege ich, ein anderes, vermeintlich besseres Haarwaschmittel zu kaufen. Im Briefkasten liegt eine Werbepost von Head&Shoulders. Vorne drauf prangt die Schlagzeile: „50% aller Deutschen haben Schuppen!“ Verdammt, warum liegt ausgerechnet heute so eine Werbung im Briefkasten? In der Werbepost befindet sich eine Probierpackung. 
Head&Shoulders, das soll ja gut sein, habe ich mal gehört. Ich bin alleine im Flur. Ich gehe reihum an den Briefkästen entlang und nehme die, meist nur locker einsteckende, Werbung heraus. Die übrigen Hausbewohner, so denke ich mir, gehören sicherlich zu den anderen 50%. Zusammen sollten die Probepäckchen eine handelsübliche Menge ergeben. Das sollte reichen und wenn nicht, dann mache ich mir weiter Gedanken.
~#~#~#~#~#~#~#~#
Donnerstag, 23.8. /20.30 Uhr
La Luz (Oudenarder Str. 16-20, Osram-Höfe)


Die Brauseboys - Lesebühne im Wedding

Jeden Donnerstag nehmen Thilo Bock, Robert Rescue, Frank Sorge, Volker Surmann und Heiko Werning ihre frisch geputzten Tastaturen und lassen es klappern.  Die empfohlene Wochendosis Lesebühne, seit fünfzehn Jahren jeden Donnerstag mit illustren Gästen. Diese Woche:

Alex Breugl (Text-Bild-Kunst)
Danny Dziuk (Wenn 2 zueinander passen)



~#~#~#~#~#~#~#~#
Jeden Donnerstag um 20.30 Uhr lesen die Brauseboys und Gäste im La Luz, Oudenarder Str.16-20 (Osram-Höfe), Tram M13/50,  nahe U6-Seestraße und U9-Nauener Platz. Achtung! Das La Luz öffnet jetzt etwas später um 19.30 Uhr und bietet leider keine warme Speisen mehr an. Um vorher etwas zu essen, empfehlen wir Restaurants in direktem Umkreis, z.B. das Restaurant Schäfer oder das Sam Yuk Gu.

Dienstag, 14. August 2018

Brauseboys am 16.8. im La Luz: Bestes Leseklima



~#~#~#~#~#~#~#~#
Donnerstag, 16.8. /20.30 Uhr
La Luz (Oudenarder Str. 16-20, Osram-Höfe)


Die Brauseboys - Lesebühne im Wedding

Jeden Donnerstag nehmen Thilo Bock, Robert Rescue, Frank Sorge, Volker Surmann und Heiko Werning ihre frisch geputzten Tastaturen und lassen es klappern.  Die empfohlene Wochendosis Lesebühne, seit fünfzehn Jahren jeden Donnerstag mit illustren Gästen. Diese Woche:

Mareike Barmeyer (Rakete 2000)
Ela Ramonis (Die Frau am Klavier)

~#~#~#~#~#~#~#~#
Jeden Donnerstag um 20.30 Uhr lesen die Brauseboys und Gäste im La Luz, Oudenarder Str.16-20 (Osram-Höfe), Tram M13/50,  nahe U6-Seestraße und U9-Nauener Platz. Achtung! Das La Luz öffnet jetzt etwas später um 19.30 Uhr und bietet leider keine warme Speisen mehr an. Um vorher etwas zu essen, empfehlen wir Restaurants in direktem Umkreis, z.B. das Restaurant Schäfer oder das Sam Yuk Gu.

Dienstag, 7. August 2018

Brauseboys am 9.8. im La Luz: Kühlende Worte

Schöne Worte, wenn es zu heiß ist (von Frank Sorge)

Eisbergsalat
Polkappen
Schneepflug
Gletscherspalte
Haubentaucher
Kühlaggregat
Duschkopf
Kaltfräse
Wolkenbruch
Kellerloch
Kernschatten
Gefrierbrand
Frostschutzmittel
Nuklearer Winter
...
~#~#~#~#~#~#~#~#
Donnerstag, 9.8. /20.30 Uhr
La Luz (Oudenarder Str. 16-20, Osram-Höfe)


Die Brauseboys - Lesebühne im Wedding

Jeden Donnerstag nehmen Thilo Bock, Robert Rescue, Frank Sorge, Volker Surmann und Heiko Werning ihre frisch geputzten Tastaturen und lassen es klappern.  Die empfohlene Wochendosis Lesebühne, seit fünfzehn Jahren jeden Donnerstag mit illustren Gästen. Diese Woche:

Daniela Böhle (Mein bisher bestes Jahr)
Stephan Serin (Ziemlich schlechteste Freunde)
Thomas Franz (Zwieback für die Seele)


~#~#~#~#~#~#~#~#
Jeden Donnerstag um 20.30 Uhr lesen die Brauseboys und Gäste im La Luz, Oudenarder Str.16-20 (Osram-Höfe), Tram M13/50,  nahe U6-Seestraße und U9-Nauener Platz. Achtung! Das La Luz öffnet jetzt etwas später um 19.30 Uhr und bietet leider keine warme Speisen mehr an. Um vorher etwas zu essen, empfehlen wir Restaurants in direktem Umkreis, z.B. das Restaurant Schäfer oder das Sam Yuk Gu.

Mittwoch, 1. August 2018

Brauseboys am 2.8. im La Luz: Erfrischende Texte

In der Bahn mal wieder (von Frank Sorge)

Neben mir in der Bahn sitzt ein Ironman. Ich ahne so etwas, obwohl er zwar sportlich, aber auch nicht unmenschlich zu sein scheint. Er hat so gute Laune. Als der Schaffner ihn nach seinem Fahrrad fragt, wir sitzen gleich am Fahrradabteil, muss der Ironman mir sogleich fröhlich auf die Nase binden, dass er das Rad gerade jetzt nicht verlieren will, wo es doch 180 km hinter sich hat. Ich habe nur eine Ahnung, dass es etwas mit einem Sportereignis zu tun haben könnte, bin aber ansonsten ganz ahnungslos. Eher erschrocken, denn er will sich mit mir unterhalten. Aber das geht mir zu weit - meen Juter, wir fahren nach Berlin, und nicht nach Plapperdokien. Ich blockiere erfolgreich weitere Gesprächsversuche, er versucht es aber auch bei allen rundherum und Vorbeilaufenden. Erst gegen Ende der Fahrt hört er auf damit und seine Miene normalisiert sich. Jetzt zu Hause realisiere ich erst, dass es dieses Adrenalin gewesen sein muss. Sport ist doch eine ziemlich anstrengende Droge.
~#~#~#~#~#~#~#~#
Donnerstag, 2.8. /20.30 Uhr
La Luz (Oudenarder Str. 16-20, Osram-Höfe)


Die Brauseboys - Lesebühne im Wedding

Jeden Donnerstag nehmen Thilo Bock, Robert Rescue, Frank Sorge, Volker Surmann und Heiko Werning ihre frisch geputzten Tastaturen und lassen es klappern.  Die empfohlene Wochendosis Lesebühne, seit fünfzehn Jahren jeden Donnerstag mit illustren Gästen. Diese Woche:

Arno Wilhelm (Schlicht & Ergreifend)
Jens Ohrenblicker (Die Welt durch die Ohren)



~#~#~#~#~#~#~#~#
Jeden Donnerstag um 20.30 Uhr lesen die Brauseboys und Gäste im La Luz, Oudenarder Str.16-20 (Osram-Höfe), Tram M13/50,  nahe U6-Seestraße und U9-Nauener Platz. Achtung! Das La Luz öffnet jetzt etwas später um 19.30 Uhr und bietet leider keine warme Speisen mehr an. Um vorher etwas zu essen, empfehlen wir Restaurants in direktem Umkreis, z.B. das Restaurant Schäfer oder das Sam Yuk Gu.

Dienstag, 24. Juli 2018

Brauseboys am 26.7. im La Luz: Sunshine Wedding

A. seine Geschichten - Rotes Kreuz (von Frank Sorge)

'Jo, heb ick früha gemacht mit dem Traktor, Fohrten hier durchn Koog. Für die Kinder. Auch aufn Weihnachtsmarkt, statt Schlitten. Do kommt ma son Kerl an, Franz hiess der, Franz Doller, ham wir immer gesecht, da kommt der dolle Franz. Der war domals beim Roten Kreuz. Sach ma, sacht der, wat nimmst du denn für deine Rundfahrt, det is ja man verdächtig, wie machst du dat? Verdächtig, denk ich, wat soll dat - nix nehm ich, wenn mir ne Oma oder ne Tante ne Mark zusteckt, reicht dat ooch für den Sprit und wat. Da sacht der Kerl zu mir, komm, kannst doch locker 5 Mark für die Fahrt nehm. Wofür dat, frag ich. Na, kannst du die vier Mark spenden, sacht der, ant Rote Kreuz. Ick guck den an und sech: Ich komm jetzt mal runter vom Traktor, und wenn du dann noch da bist, dann kannst du wat erleben!'
~#~#~#~#~#~#~#~#
Donnerstag, 26.7. /20.30 Uhr
La Luz (Oudenarder Str. 16-20, Osram-Höfe)


Die Brauseboys - Lesebühne im Wedding

Jeden Donnerstag nehmen Thilo Bock, Robert Rescue, Frank Sorge, Volker Surmann und Heiko Werning ihre frisch geputzten Tastaturen und lassen es klappern.  Die empfohlene Wochendosis Lesebühne, seit fünfzehn Jahren jeden Donnerstag mit illustren Gästen. Diese Woche:

Johannes Krätschell (Neues aus Pankow)
ichbinsoso (Abstrakte Lust)

Dienstag, 17. Juli 2018

Brauseboys am 19.7. im La Luz: Dein Wedding

Meine Vision für den Wedding (von Frank Sorge)


~#~#~#~#~#~#~#~#
Donnerstag, 19.7. /20.30 Uhr
La Luz (Oudenarder Str. 16-20, Osram-Höfe)


Die Brauseboys - Lesebühne im Wedding

Jeden Donnerstag nehmen Thilo Bock, Robert Rescue, Frank Sorge, Volker Surmann und Heiko Werning ihre frisch geputzten Tastaturen und lassen es klappern.  Die empfohlene Wochendosis Lesebühne, seit fünfzehn Jahren jeden Donnerstag mit illustren Gästen. Diese Woche:

Meikel Neid (Liebesgrüße aus Mostrich)
Doc Schoko (Stadt der Lieder)

~#~#~#~#~#~#~#~#
Jeden Donnerstag um 20.30 Uhr lesen die Brauseboys und Gäste im La Luz, Oudenarder Str.16-20 (Osram-Höfe), Tram M13/50,  nahe U6-Seestraße und U9-Nauener Platz. Achtung! Das La Luz öffnet jetzt etwas später um 19.30 Uhr und bietet leider keine warme Speisen mehr an. Um vorher etwas zu essen, empfehlen wir Restaurants in direktem Umkreis, z.B. das Restaurant Schäfer oder das Sam Yuk Gu.

Dienstag, 10. Juli 2018

Brauseboys am 12.7. im La Luz: Masterplan Vorleseabend

Ein unmögliches Szenario, aber irgendwie schön (von Robert Rescue)

„Ist zufällig ein Fliesenleger an Bord?“, ruft die Stewardess, während sie hektisch durch den Gang geht. Viele Passagiere schauen auf, aber widmen sich schnell wieder ihrer Lektüre oder ihrem Computer. Es sind alles Ärzte, Lehrer oder Unternehmer. Nur einer schaut ihr hinterher, offenbar am zögern, etwas zu sagen, bis er sich überwindet. „Ja, ich“, ruft er ihr nach. Sie eilt zu ihm und beugt sich herunter. „Sie müssen helfen, bitte. Auf der Bordtoilette beginnen sich die Fliesen zu lösen und verursachen Risse in der Bordwand“, flüstert sie. „Wir verlieren an Stabilität und der Luftdruck sinkt. Wir werden schon bald abstürzen und alle sterben.“
„Ich kann es nicht“, sagt der Fliesenleger. „Ich habe mit dem Job aufgehört. Ich habe damals, beim Bau meines Einfamilienhauses meine Frau und die zwei Kinder verloren, weil ich die Fliesen im Bad unsachgemäß angebracht hatte. Sie fielen ab und töteten meine Familie. Da habe ich mir geschworen, nie wieder eine Fliese in die Hand zu nehmen. Seitdem arbeite ich als Verkäufer in einem Baumarkt in der Pflanzenwelt. Nein, warten sie, das ist unverständlich. Ich arbeite in einem Baumarkt als Verkäufer in der Pflanzenabteilung.“
„Sie müssen uns helfen, bitte“, wiederholt die Stewardess eindringlich. „Machen Sie alles wieder gut, wenn sie uns vor dem Absturz retten. Ihre Familie wird es so wollen!“
„Sie mögen Recht haben“, sagt der ehemalige Fliesenleger nach einem Moment des Nachdenkens sichtlich erschüttert. „Ihr Tod verfolgt mich bis in meine Träume und ich wünsche mir sehnlichst Erlösung von meiner Schuld. Ich folge ihnen. Eine Frage: Haben Sie Mörtel an Bord?“
Die Stewardess nickt eifrig.
~#~#~#~#~#~#~#~#
Donnerstag, 12.7. /20.30 Uhr
La Luz (Oudenarder Str. 16-20, Osram-Höfe)


Die Brauseboys - Lesebühne im Wedding

Jeden Donnerstag nehmen Thilo Bock, Robert Rescue, Frank Sorge, Volker Surmann und Heiko Werning ihre frisch geputzten Tastaturen und lassen es klappern.  Die empfohlene Wochendosis Lesebühne, seit fünfzehn Jahren jeden Donnerstag mit illustren Gästen. Diese Woche:

Ahne (Kumpel von Gott)
Nils Heinrich (...probt den Aufstand)
Roman Israel (Minimal ist besser)


Achtung! Das La Luz öffnet jetzt etwas später um 19.30 Uhr und bietet leider keine warme Speisen mehr an. Um vorher etwas zu essen, empfehlen wir Restaurants in direktem Umkreis, z.B. das Restaurant Schäfer oder das Sam Yuk Gu.

Dienstag, 3. Juli 2018

Brauseboys am 5.7. im La Luz: Gastfreunde

Suchmaschinenpoesie: 'Kinder sollten' (von Frank Sorge)

Kinder sollten
Sich auf die Schule freuen
In der Natur spielen
Lange ohne Display aufwachsen.

Kinder sollten nicht fasten,
Mehr Obst essen,
Übernachtung bei Großeltern üben,
Sollten gesehen und nicht gehört werden.

Kinder sollten mehr Popel essen,
Öfter barfuß laufen,
Mehr spielen, als viele Kinder es heutzutage tun.

Kinder sollten mit anpacken,
Beim Fangenspiel das Stop-Signal kennen,
Kinder sollten unter Kindern sein.

Kinder sollten
Mehr in die Stadtplanung einbezogen werden,
Mehr lesen,
Viel draußen sein,
Regeln und Rituale lernen,
Rechtzeitig zur Augenuntersuchung.

(Aus Ergebnissen der Google-Suche 'Kinder sollten')
~#~#~#~#~#~#~#~#
Donnerstag, 5.7. /20.30 Uhr
La Luz (Oudenarder Str. 16-20, Osram-Höfe)


Die Brauseboys - Lesebühne im Wedding

Jeden Donnerstag nehmen Thilo Bock, Robert Rescue, Frank Sorge, Volker Surmann und Heiko Werning ihre frisch geputzten Tastaturen und lassen es klappern.  Die empfohlene Wochendosis Lesebühne, seit fünfzehn Jahren jeden Donnerstag mit illustren Gästen. Diese Woche:

Das Gastfreunde Spezial zu Ferienbeginn. Robert Rescue liest seine sonnigsten Texte und begrüßt heiße Gäste:

Hinark Husen (Der Frühschoppen)
Karsten Lampe (Couchpoetos)
Veso Portarsky (Der größte Orgasmus auf dem Balkan)
Olaf Garbow (Inclusionraggae)


~#~#~#~#~#~#~#~#
Jeden Donnerstag um 20.30 Uhr lesen die Brauseboys und Gäste im La Luz, Oudenarder Str.16-20 (Osram-Höfe), Tram M13/50,  nahe U6-Seestraße und U9-Nauener Platz. Achtung! Das La Luz öffnet jetzt etwas später um 19.30 Uhr und bietet leider keine warme Speisen mehr an. Um vorher etwas zu essen, empfehlen wir Restaurants in direktem Umkreis, z.B. das Restaurant Schäfer oder das Sam Yuk Gu.