Direkt zum Hauptbereich

Posts

Brauseboys am 26.11. im Livestream: Das Jahr schlägt zurück!

Telefonkonferenz (von Frank Sorge) R: Schluppke? D: Ick bins, Dieter, wie jehts? R: Du? Woher hast du denn meene Nummer? D: Na, ausm Seestern. R: Der is doch zu. D: Ja, klar, ick hab Marie bei Penny jetroffen. R: Wer is denn Penny? D: Penny Markt. R: Mit Nachnamen kann ick nix anfangen. D: Beim Einkoofen, Ralle, da hab ick se jefragt, ob sie weiß, wie et dir jeht. R: Ick hab se nich jesehen. D: Ick weeß, sie dich ja ooch nich. Aber da schlug se vor: ruf doch an. R: Und woher hat sie die Nummer? D: Hat se nich, aber sie wusste noch, dat du sie mal Betty jegeben hast. R: Wat? Is doch ewig her, anjerufen hat se nie. D: Nee, aber Marie hat ooch jesagt, so wie sie die kennt, die hebt allet uff. R: Und wie habt ihr die jefunden? D: Die hat wiederum mir mal die Nummer jegeben. R: Meine? D: Ihre. R: Warum dit? D: Kannste ja fragen, wenn se mal anruft. R: Bloß nich. D: Aber warum fragste dann mich? R: Nee, ick meene, dat die hier anruft. Du reichst mir schon. D: Immer der alte Charmeur, wa? Ab
Letzte Posts

Brauseboys am 19.11. im Livestream: Neue Strömungen

Auf Nimmerwiedersehen 2020 - das Buch! Wir holen die Bazooka raus und schicken das Jahr 2020 mit einem ordentlichen Wumms in Quarantäne!   Ab 10.12. (hoffentlich) im Comedy Club Kookaburra . Aber ab 7.12. auch schon im Buchhandel! Wir haben unsere besten, schönsten und treffendsten Texte zum Jahr 2020 in einem Büchlein zusammengestellt, das Ihr ab sofort vorbestellen könnt! Hier verlinkt haben wir das Corona-Soli-Paket : Buch und signiertes Plakat für zusammen 20,20€! Aber man kann das Buch natürlich auch ganz unsolidarisch für 13€ vorbestellen 😉 164 Seiten geballtes 2020 mit Texten von uns, also Thilo Bock, Frank Sorge, Heiko Werning, Nils Heinrich, Robert Rescue und Volker Surmann.   ~#~#~#~#~#~#~#~# Donnerstag, 19.11.20 / 20 Uhr Facebook Livestream   Die Brauseboys - Weddinger Lesebühne im Livestream Nach der Enthüllung unseres Plakats zum Jahresrückblick fühlen wir uns dem Publikum näher als nie. Wir sind nämlich in diesem Jahr mindestens genauso gespannt, was passiert bei dieser

Brauseboys am 12.11. im Livestream: Auf Sendung

Sieht gut aus wenn (von Frank Sorge) Es sieht gut aus, wenn es gedruckt wird Sie sieht gut aus, wenn sie böse ist Alles sieht gut aus, wenn Sie hungrig sind Das sieht gut aus, wenn man der Typ dafür ist Sieht gut aus, wenn Brötchen in Körben auf Kundschaft warten Sieht gut aus, wenn Form und Funktion sich ergänzen Niemand sieht gut aus, wenn er Gangnam Style tanzt Sieht gut aus, wenn es fließt Das sieht gut aus … wenn man die Brille nicht aufsetzt Findet ihr es sieht gut aus, wenn bei Typen die Adern so rausstehn? Die Komplementärfarbe zu deiner Augenfarbe sieht gut aus Sieht gut aus, wenn du die Coins hast Niemand sieht gut aus, wenn er auf den Boden schaut Keine Haarfarbe sieht gut aus, wenn sie nicht glänzt Der Schuhschrank sieht gut aus, wenn er endlich aufgebaut ist „Jeder sieht gut aus, wenn er lacht.“ Sie schüttelte den Kopf Sieht gut aus, wenn du mit dem Etikett auf deinem kalten Bier spielst Die Rechnung sieht gut aus, wenn sich die Hoffnungen erfüllen (Google-Suche am 5.11.2

Brauseboys am 5.11. im Livestream: Stubenarrest

Sieht nicht gut aus wenn (von Frank Sorge) Sieht nicht gut aus, wenn ich direkt zurückgehe Es sieht nicht gut aus, wenn eine Supermacht perplex ist Das sieht nicht gut aus - wenn es denn stimmt Die Regierung sieht nicht gut aus, wenn sie sich mit den Antworten zu lange Zeit lässt Sieht nicht gut aus, wenn ein Mann ständig die Hände in den Hosentaschen hat Es sieht nicht gut aus, wenn sich die Knopfleiste durchdrückt Rücken ist offen, sieht nicht gut aus, wenn etwas drunter ist Das sieht nicht gut aus, wenn Teenager im Sommer ein Top tragen Das tollste Make-up sieht nicht gut aus, wenn die Haut darunter leidet Der Rahmen sieht nicht gut aus, wenn die Hintergrundfarbe dunkel ist Es sieht nicht gut aus, wenn das Herz zu dicht an den Rand kommt Es sieht nicht gut aus, wenn man es von der Straße aus betrachtet Es sieht nicht gut aus, wenn es um Digitalisierung und Bürgeramt geht Sieht nicht gut aus, wenn wir zu spät kommen Es sieht nicht gut aus, wenn es so weitergeht (Google-Suche am 4.11

Brauseboys am 29.10. in der Kultufabrik + Stream: Mit Ivo Lotion

Was 2020 noch alles schiefgehen könnte (von Frank Sorge) Teil 1, der Asteroid Einen Tag vor der Präsidentenwahl in den USA erreicht ein Asteroid die Erde. Kein sehr großer, aber er könnte uns treffen. Würde er damit die erneute Wahl Trumps verhindern, kommt man natürlich ins Grübeln, ob man ihn anfeuern soll, auch richtig Kurs zu halten. Wenn aber Trump verliert, so wie es gerade aussieht, soll der Asteroid mal schön weiter fliegen. An Vorabenden großer Geschehnisse gibt es ja gerne mal leuchtende Erscheinungen am Himmel. Wenn es, wie beim letzten Mal, dann wieder zweitausend Jahre doch nicht zu der Apokalypse kommt, die alle befürchtet haben, wäre das schon in Ordnung. Der Gesteinsbrocken ist nur etwa 1x2 Meter groß und leichter als eins meiner Kinder. Wenn es das Schicksal gut mit uns meint, landet das Teil direkt vor dem Weißen Haus, damit der Typ darin endlich abhaut. ‘Sonst hol ich meinen Bruder’ müsste der Asteroid noch sagen, aber vielleicht versteht man es auch so, wenn das qu

Brauseboys am 22.10. im Kufa-Café + Livestream: Mit Axl Makana

Was 2020 noch alles schiefgehen könnte (von Frank Sorge) Teil 4, BER-Eröffnung Wenn wir dereinst an diese Zeiten zurückdenken, werden wir uns womöglich auch an diese paradoxe Geschichte erinnern, dass ausgerechnet im Pannenjahr 2020 der Berliner Flughafen fertig wurde. In all dem Elend, das die Pandemie gebracht, ist es ein Funken der Hoffnung gewesen. Selbst was längst abgeschrieben und aufgegeben war, kann noch fertig werden. Auch wenn ein mühevoller Weg hinter einem liegt, kann die Zukunft rosig sein. Vielen Menschen gab das Mut, den sie sonst nicht mehr hätten aufbringen können, eine Zuversicht im letzten Moment vor der Selbstaufgabe, der letzte Strohhalm, um seelisch nicht unterzugehen. Aber was, wenn es nun doch nicht klappt, aus irgendeinem Grund? Vielleicht ungenügenden Luftfiltern, die zwar jetzt Rauch schlucken, aber dafür effektiv Aerosole verteilen. Oder irgendeinem Bauverzug durch mutierte Gen-Würmer auf den Startbahnen, die Beton fressen, oder einen Finanzierungs-Skandal

Brauseboys am 15.10. in der Kulturfabrik: Mit Tilman Birr

Was 2020 noch alles schiefgehen könnte (von Frank Sorge) Teil 3, Aliens Viele können es ja kaum erwarten, endlich auf intelligentes Leben außerhalb unserer Erde zu treffen. Mir geht das zum Beispiel so, wenn ich im Fernsehen Berichte über Querdenkerdemos sehe. Es wäre wirklich ein Fortschritt, wenigstens im Rest des Weltalls vernunftbegabtes Leben zu finden. Aber nicht 2020. Lasst uns die Seti-Bemühungen einstellen, vielleicht auch die Voyager-Sonde mit dieser verräterischen Goldplakatte, auf der die Postadresse unseres Heimatplaneten steht, per Fernzündung zur Explosion bringen, und alle mal nachts wenigstens ein paar Monate das Licht ausschalten. Das hilft auch dem Klima. Bestimmt sind sie im Prinzip ganz nett, diese Aliens, aber wenn sie uns gerade in diesem Zustand antreffen, sehe ich schwarz für einen Sitz in der Intergalaktischen Allianz der Milchstraße. Ich sag mal: Der erste Eindruck zählt doch sehr. Ihr da draußen, Trappist 1,2,3 und so weiter, Bürger der Galaxis, lasst uns n