Sonntag, 30. Juni 2013

Dienstag, 25. Juni 2013

Brauseboys am 27.6.: Mit Insa Kohler und Ivo Lotion

Die originelle Grußpostkarte (Robert Rescue)

Grußpostkarten bekomme ich kaum noch. Entweder kenne ich keine Leute, die in Urlaub fahren oder das Schreiben von Postkarten gilt nicht mehr als zeitgemäß. Neulich aber erhielt ich mal wieder eine und die ließ mich staunen: Vorne drauf las ich: »Schöne Grüße aus der JVA Moabit« und darunter sah ich Bilder vom Eingangstor, dem Innenhof und einer Zelle. Hinten drauf stand: »Hallo Robert, schöne Grüße von Mario. Wir haben lange nichts mehr voneinander gehört. Ich sitze jetzt in der JVA Moabit ein. Die Geldprobleme von damals ließen mir keine andere Wahl, also habe ich versucht, eine Bank zu überfallen. 2016 komme ich raus. Wollen wir uns dann mal treffen?
P.S.: Wann ich dir die 300 Euro Schulden zurückzahle, weiß ich noch nicht.

Mittwoch, 19. Juni 2013

Brauseboys am 20.6.: Pack die Badehose ein

Ökologische Nische (von Frank Sorge)

Normalerweise lasse ich mich am See an meinem Platz fallen, der recht versteckt und meist frei ist. Dann freue ich mich über alle, die in den nächsten zwei Stunden an meiner ökologischen Nische vorbeilaufen und enttäuscht rufen: "Da ist schon besetzt". Wenn sie die Stelle überhaupt bemerken. Jetzt aber komme ich selbst zwei Stunden später und finde die Ecke belegt vor. Aber ich kenne ja noch eine abgelegenere Stelle, dort allerdings überrasche ich Kinder beim Petting, bzw. bei körperlichen Erkundungen. Ausziehen fällt ihnen noch nicht ein, so ganz mag es sich mit ihrem Kopftuch und seiner Knirpsgestalt vielleicht auch nicht vereinbaren. Obwohl wir in dem Alter auch noch nackt und gemeinsam durch Rasensprenger gelaufen sind, was es vielleicht gar nicht mehr gibt.
Sie verstecken ihre Gesichter, bis ich wieder weitergestapft bin - so kann uns keiner sehen-, ein paar Meter dann ein graugesichtiges Trinker-Paar am Wasser, die an ihren Bierflaschen nippen und auf meine Sichtung hin kommentieren, hier bliebe ja wohl kaum noch eine Stelle unbemerkt. Haben die eine Ahnung? Auf den Wiesen oben buntes Treiben, und in Ermangelung einer offiziellen Badebekleidung auch kein Platz für mich. Selbst an der Hippiewiese komme ich zu spät für Sonnenflecken an, dann bleibt mir nur noch das Freibad. Kurz davor zwei junge Herren auf einer Wiese, die mir "White Power" zurufen und die Arme recken. "Haben die denn jetzt alle einen Knall", überlege ich und treffe fünf Minuten vor der Zeit am Freibad ein, ab der es eine Ermäßigung gibt. Obwohl schon eine kleine Traube von Menschen auf die Ermäßigung wartet, lässt die Kassiererin alle zappeln. Im Häuschen hat sie ihre ökonomische Nische eingenommen und kassiert nach Stechuhr.

Donnerstag, 13. Juni 2013

Mittwoch, 12. Juni 2013

Brauseboys am 13.6.: Und ihr so?

Und du so? (von Frank Sorge)

Eine schwierige Entscheidung im Spätkauf des Vertrauens steht an, wenn man es nicht geschafft hat, den Laden schnell genug wieder zu verlassen: Wahrheit oder Ausflucht? Denn irgendwann kommt die Frage, was man denn eigentlich so machen würde im Leben, außer hier im Spätkauf verbeizukommen. Frühzeitig sollte man sich mehrere Antworten zurechtlegen, denn der Fall würde sowieso irgendwann eintreten. Frei nach der Devise "Nachsorge ist dringender als Vorsorge" bin ich nicht vorbereitet, aber habe Glück. Ich komme mit vollem Gerät, einem Rucksack voller Bücher, Mischpultkoffer, Mikroständer - ehe ich also alles verstaut und wieder in den Händen habe, dauert es einen Moment zu lang.
"Na, kommst du wieder vom Porno-Dreh?", fragt der Verkäufer.
Ich bin verblüfft, da hätte ich mir lange etwas zurechtlegen können.
"Ja, geht immer lang, und ist hart. Aber macht auch Spaß."
"Dann ist ja schön für dich. Braucht ihr noch Darsteller?"
"Gerade nicht, aber ich sag Bescheid."
Ich bin sehr beruhigt, denn diese Frage ist vorläufig geklärt. Wenn ich jetzt vorbeikomme, heißt es nur noch: "Na, wie war der Dreh?"
"Heute nicht, aber morgen wieder."
"Ja, man braucht ja auch mal Pause."
Und dass ich nicht so lange im Laden bin, bis doch die Frage kommt "Und was jetzt wirklich?", darauf passe ich auf.

Donnerstag, 6. Juni 2013

Dienstag, 4. Juni 2013

Brauseboys am 6.6.: Gute Geister

(Vorbehaltlich einer anderen Veröffentlichung heute ausnahmsweise ohne einen Text. Sorry. Kann nur kurz erzählen, dass ich mich vorhin habe impfen lassen. Im passenden Wikipedia-Artikel lese ich später im Absatz "Impfmüdigkeit", dass eine gute Durchimpfungsrate eine Herdenimmunität herstellt. Habe also nicht nur was für mich getan, sondern auch für die Herde. Dr. Gomorra sagt nach der Impfung, es könnte später an den Einstichstellen schmerzen. Das wäre dann aber ein gutes Omen.)