Samstag, 14. Mai 2011

Ich krieg' dich

Schweden

Mindestens eins der vielen Lieder beim Eurovision Song Contest steht immer so traurig in der Ecke rum. Alle lachen über es, keiner will mit ihm was zu tun haben. Dieses Mal kommt es von den Schweden. Es heißt “Berühmt” und wird Sänger Eric Sadee aber eher in den Abgrund reißen. Warum, das zeigt schon der Text, weil er total doof ist.


“Halt, sag nicht, es wär nicht möglich,
weil ich weiß,
es ist möglich.
Obwohl ich weiß,
dass du nie zu mir rübersiehst,
kann ich sagen,
du wirst es eines Tages tun,
ich kann sagen,
du wirst es tun.”

Und warum wird sie es tun, obwohl sie ihn offenbar langweilig findet. Womit kann er ihr Herz erobern?

“Ich werde berühmt sein,
ich werde berühmt sein,
ich werde sehr berühmt sein.
Mein Körper will dich, Mädchen,
mein Körper will dich, Mädchen,
ich krieg dich, wenn ich berühmt bin.
Halte meine Hände ins Licht,
du siehst, wie ich um mein Leben tanze.
Ich werde berühmt sein,
ich werde berühmt sein,
ich werde sehr berühmt sein.

OOO OOO
OO Berühmt”

Und genau so stellt er es sich auf im weiteren vor.

“Ich kämpfe um das Rampenlicht,
Tag und Nacht,
ich bringe das hier auf Nummer 1.
Ich kann jemand sein,
bevor du weggehst.
Jemand sein, bevor du gehst.”

Lieber Eric, du könntest auch versuchen, sie zu beeindrucken, indem du einen todesmutigen Sprung von einer Klippe machst oder dich versuchst, von einem Strommast zum anderen an den Kabeln rüberzuhangeln. Die Erfolgschancen sind ähnlich, wenn nicht sogar besser. Ein erster Anfang wäre vielleicht, sie mal anzusprechen, vielleicht geht euch ja nach wenigen Sätzen der Gesprächsstoff aus. Dann könntest du dir diese Sache mit der Berühmtheit sparen und vielleicht ein paar neue Pläne für die Zukunft schmieden. Man könnte auch versuchen, zum Beispiel ein ganz berühmter Bahnschaffner zu werden, oder sagen wir mal, ein ganz berühmter Bürofachangestellter. Musik müsste doch nicht sein, oder? Oder Musik ganz ohne Text, wäre das nicht auch mal was für dich?

2 Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Beliebt nicht berühmt

Frank Sorge hat gesagt…

Hm, ja, nicht ganz wörtlich, aber gemeint ist doch eher berühmt, bzw. populär als beliebt, denke ich.