Samstag, 14. Mai 2011

Ungarn

Ungarn

Aber es gibt auch Frauen in Europa, die sich eine solche Behandlung (siehe Schweden, Russland, Irland) nicht gefallen lassen. Ihre Fackel der Gleichberechtigung brennt lichterloh, wie man in Kati Wolfs Lied für Ungarn sehen kann.

“Ich stand dir immer ganz nah und immer hinter dir,
hab dir zur Seite gestanden, so viel es auch kostete.
Und war immer für dich da, wenn du mich gerufen hast,
aber soll ich dir mein ganzes Leben opfern?
Was ist denn mit meinem Leben?
Was ist denn mit meinen Träumen?
Was ist denn mit meinen Gefühlen?
Was ist denn mit meinen Bedürfnissen?
Ich kann nicht mehr, kann nicht zurück, ich will frei sein.
Was ist denn mit meinen Gefühlen?
Was ist denn mit meinem Leben?”