Mittwoch, 7. Mai 2014

Gratis-Aktion bis 10.5.: "Degeneration Internet" downloaden

Natürlich ist es wahnsinnig, ein Buch zu verschenken. Trotzdem machen es jedes Jahr hunderttausende zu Weihnachten und anderen Gelegenheiten. In diesem Fall schenken der Satyr Verlag und ich der Netzgemeinde, allen in Netzkultur, Netzpolitik oder Netzpflege aktiven "Netzern" und "Klickern" während Re:publica 14 und Berlin Web Week das E-Book von "Degeneration Internet". Denn es handelt von einem, der ins Netz eingesponnen ist und es eingehend beobachtet hat. Der nie Nerd werden wollte und dann doch "drin" geblieben ist.
Es wurde schon berichtet, dass Menschen nach Lesen des Buchs vom Computer aufstehen und wieder "nach draußen" gehen konnten. Auch ist es für Menschen gedacht, die schon lange denken, sie sollten mal wieder etwas lesen, aber das Internet wäre interessanter. So können sie lesen und sich trotzdem mit dem Internet beschäftigen.

Gerüchteweise ist das E-Book aus technischen Gründen auch noch am 11.5. zum Muttertag verfügbar. Also schenke ich es gleichfalls allen Müttern, die schon immer nicht so genau wissen wollten, was man in diesem Internet eigentlich so macht. Und denen, die ihre Kinder beim Netzgebrauch locker abhängen.

Nebenquest für die Aktion ist das kurzzeitige Erobern der Toplisten der E-Book-Verkäufer. Am Besten geht das, indem das Buch auf jedes lesefähige Gerät der Welt geladen wird, und es durch Bewerfen mit Sternen und Kommentaren möglichst viele lesefähige Köpfe erreicht.

(Amazon) (beam eBooks) (Thalia) (Kobo) ... und weitere Portale.