Mittwoch, 6. Januar 2010

Brauseboys am 7.1.: Heimat, Heimsuchung

Das mit dem alten Jahr wäre also geschafft, Zeit für ein neues voller Horizonte und Perspektiven. Mein Computer begrüßt mich an Neujahr freundlich mit einem Bluescreen - also einem Totalversagen des Systems. Vielleicht hat der Millennium-Bug ja Verspätung, zehn Jahre sind ja nix für ein Jahrtausend. Vermutlich aber liegt es an den Updates, die der Herr PC fleißig und dutzendweise noch auf den letzten Drücker an Silvester verarbeiten musste. Die Vermutung liegt nahe, jemand wollte Arbeit nicht mit ins neue Jahr nehmen und ist ob des Datumsdrucks nachlässig geworden. Dass die letzten Sekunden des Jahres zu Kurzschlussreaktionen im Hirn führen, hat gewiss jeder schon erlebt. Da schmeißt man sich plötzlich an jemandes Hals und auch die inneren Raketen werden gezündet. Wie viele Versöhnungen es wohl schon in diesen Übergangsminuten gegeben hat, wie viele Treueschwüre? Aber natürlich auch Enttäuschungen und bekräftigte Schlussstriche, in wenigen Momenten, die eine ganze Zeitzone an Menschen in Schreckstarre, Gejohle und innerem Feuerwerk teilen. Wir halten uns dieses Mal fest in den Armen am Reichstag, der mit Raketen beschossen wird und erwarten, dass die Flagge davor an gezielten römischen Lichtern sich entzündet.

~#~#~#~#~#~#~#~#
Donnerstag, 7.1. /20.30 Uhr
La Luz (Oudenarder Str. 16-20, Osram-Höfe)

VOLKER SURMANNS BRAUSEBOYS
"Heimat, Heimweh, Heimsuchung" - Die Vorleseshow zur nagelneuen und gleichnamigen Anthologie, präsentiert von Brauseboy Volker Surmann. Mit Karsten Krampitz (Hrsg. und Bachmannpreisträger des Publikums), Anselm Neft, "Baufresse" Andreas Gläser, Michael-André Werner, Weddingbarde Jan Koch und Volker Surmann.