Direkt zum Hauptbereich

Brauseboys-Politwochen am 23.9. drinnen (2G, 19.30 Uhr!): Mit Rüdiger Bierhorst und den SPD-Kandidat*innen Annika Klose & Daniel Bussenius

Gedicht in 2G-Dur (von Frank Sorge)

Zwischen Griechen und Germanen,
Gyros und Germknödel,
Gabel und Gurke.

Erst gehadert, dann gemeistert,
gelogen und getäuscht,
gekämpft und gewonnen.

Grundsolides Gelaber,
Galvanisierte Galle,
Gitter und Gartenzwerg.

Gutes mit Greta,
Gas von Gerd.
Gesund und glücklich

Gewählt und geschlagen.
~#~#~#~#~#~#~#~#
Donnerstag, 23.9. /19.30 Uhr
Kulturfabrik Moabit (Lehrter Str. 35)




Die Brauseboys-Politwochen am 23.9.: Mit Rüdiger Bierhorst und den SPD-Kandidat*innen Annika Klose & Daniel Bussenius - ACHTUNG: Beginn schon 19.30 Uhr!

Dieser Sommer war wieder sehr luftig. Aber jetzt friert es allen zu sehr am späten Abend, und erkälten will man sich ja auch nicht. Jedenfalls gehen wir deswegen für den letzten der Politwochen-Donnerstage schon rein in die Hütte. Das SLAUGHTERHOUSE liegt direkt neben dem Hinterhof, wir waren auch schon bei Regen dort und können berichten, dass es auch in diesem Teil der KULTURFABRIK Moabit nicht nur cool ist, sondern auch heftig luftgefiltert. Kurz vor den Wahlen enden auch unsere legendären Politwochen, dieses Mal mit der SPD. Einmal checken wir noch für Euch die Kandidat*innen der Berlin- und Deutschlandwahlen aus. Checkt mit. 

Wir werden sie sicher fragen, ob sie selbst überrascht sind, wie gut die SPD in den Umfragen dasteht. Wir sind gespannt auf die beiden Kandidat*innen der SPD für Bund und Land, wir sind gespannt auf: Annika Klose & Daniel Bussenius

Kommt dazu, und lauscht den Texten von Thilo Bock, Nils Heinrich, Robert Rescue, Frank Sorge, Volker Surmann & Heiko Werning. Wir freuen uns außerdem auf musikalisch erlesene Beiträge von: Rüdiger Bierhorst.

Im Slaughterhouse gilt ab jetzt für uns 2G. Das mag einzelne Menschen ausschließen, gibt aber uns die Chance, Sitzplätze ohne Mindestabstand einzurichten. Bitte entsprechende Nachweise mitbringen, die aktuellsten Infos gibt es auf unserer Homepage: www.brauseboys.de 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Jan Koch

Jan wohnt schon eine Weile nicht mehr im Wedding, sondern auf dem Land. Hier wie dort verbreitet er Wohlbefinden und seine schönen Lieder.

Brauseboys-Politwochen am 9.9. Open Air: Mit Bernadette La Hengst & Klaus Lederer (DIE LINKE)

Produkt oder Partei? (von Frank Sorge) In Vorbereitung eines kleines Spiels aus der Reihe der Politwochenspiele hier ein erster Test fürs Publikum. Leider sind beim Sortieren dieser Slogans die Urheber vertauscht worden. Ordnen Sie diese richtig zu. Die ganze Stadt für alle (Deutsche Bank) Hier spielt das Leben (Corel) Überraschend. Überzeugend. Anders. (GRÜNE) Die Zukunft kann kommen. (Daihatsu) Zukunft passiert nicht, wir machen sie. (Du darfst) Freude am Gestalten. (CDU) Bereit für mehr. (Bauknecht) Heute leben. (DIE LINKE) Meine Art zu leben (Cinemaxx) ~#~#~#~#~#~#~#~# Donnerstag, 9.9. /19.30 Uhr Kulturfabrik Moabit (Lehrter Str. 35) Die Brauseboys-Politwochen am 9.9. Open Air: Mit Bernadette La Hengst & Klaus Lederer (DIE LINKE) - ACHTUNG: Beginn schon 19.30 Uhr! Dieser Sommer ist wieder sehr luftig. Die Brauseboys lesen, singen und tanzen unter freiem Himmel im Hinterhof der KULTURFABRIK Moabit. Dort gibt es Erfrischungen an der Bauwagenbar und kleine Speisen vom Café Moab.

Brauseboys am 10.1. im La Luz: Nächstes Jahr

Zugabe 'Danke, dass ihr zuhört, und für's Verständnis. Dafür gibt es dies Geständnis: Wir können nicht ohne und mögen, wenn's euch gefällt. Was für 'ne Welt wäre es ohne uns und den Text? Wir sagen: Danke, dass ihr zuhört. Danke Publikum!' ~#~#~#~#~#~#~#~# Donnerstag, 10.1. /20.30 Uhr La Luz (Oudenarder Str. 16-20, Osram-Höfe) Die Brauseboys - Lesebühne im Wedding Seit bald sechszehn Jahren jede Woche neue Texte, Betrachtungen, Musik und belebende Heiterkeit mit Thilo Bock, Robert Rescue, Frank Sorge, Volker Surmann, Heiko Werning und Gästen. Am 10.1. begrüßen nach dem Rückblicksmarathon und seinen Erschöpfungsopfern die ausdauerndsten und virilsten Boys Heiko Werning & Frank Sorge gemütlich im Restaurant des La Luz eine freundliche Liedermacherin und einen Verfasser höchst authentischer Taxigeschichten: Eva Wunderbar (Bitte bleib) Christian Schmitz ( Der Fuchsflüsterer vom Zeltinger Platz ) ~#~#~#~#~#~#~#~#