Direkt zum Hauptbereich

Brauseboys-Politwochen am 2.9. Open Air (19.30 Uhr!): Mit Axl Makana und den B'90/GRÜNE-Kandidat*innen Hanna Steinmüller & Taylan Kurt

Die Retter vom Jobcenter (von Frank Sorge)

Die Geschichte, warum ich überhaupt zum Jobcenter gefahren bin, ist fast kurioser, als was dort passierte. Jedenfalls war ich ein paar Monate Teil einer Bedarfsgemeinschaft, und bekam nach Beendigung der Episode eine postalische Ermahnung, dass ich nicht über das Internet meine Identität bestätigt hätte, mit den vor Wochen gesendeten Codes. Von denen hörte ich aber das erste Mal und hatte nie welche erhalten, also sollte ich selbst vorbeikommen, um dort zu bestätigen, dass es mich gibt und ich auch wirklich ich bin. Das erledigte ich mit meinem Tretroller, der mich seit Beginn der Pandemie schon viele Kilometer durch die Stadt gerollert hat. Die Männer vom Sicherheitsdienst boten mir an, den Roller einfach bei ihnen abzustellen, da wäre er sicher. Drinnen bestätigte ich, dass es sich bei mir um mich handelt, und kam wieder nach draußen.
"Gute Heimfahrt", wünschten die Sicherheitsmänner, "aber Meister, du hast schon gesehen, dass dein Rahmen gebrochen ist, oder?" Er zeigte auf eine Schweißnaht am Trittbrett, auf den mehr als bedenklichen, sehr langen Riss dort. "Um Himmels Willen", sagte ich, "nein, habe ich nicht."
"Also ich wäre da sehr vorsichtig, nicht, dass da was passiert."
Sehr behutsam rollerte ich zurück und entsorgte das Teil in der Restmülltonne, als mein Smartphone vibrierte. "Sie waren hier - Jobcenter Mitte - wie bewerten Sie ihren Besuch", fragte mich Google, ich kommentierte: "Einen besseren Sicherheitsdienst als hier, findet man nirgends."
~#~#~#~#~#~#~#~#
Donnerstag, 2.9. /19.30 Uhr
Kulturfabrik Moabit (Lehrter Str. 35)



Die Brauseboys-Politwochen am 2.9. Open Air: Mit Axl Makana und den B'90/GRÜNE-Kandidat*innen Hanna Steinmüller & Taylan Kurt ACHTUNG: Beginn schon 19.30 Uhr!

Dieser Sommer ist wieder sehr luftig. Die Brauseboys lesen, singen und tanzen unter freiem Himmel im Hinterhof der KULTURFABRIK Moabit. Dort gibt es Erfrischungen an der Bauwagenbar und kleine Speisen vom Café Moab. Wenige Wochen vor den Wahlen starten wir unsere legendären Politwochen. Wir checken für Euch die Kandidat*innen der Berlin- und Deutschlandwahlen aus. Checkt mit. 

Bei angesagt schönem Wetter kommen Hanna Steinmüller & Taylan Kurt von B'90/GRÜNE

Kommt dazu, und lauscht den Texten von Thilo Bock, Nils Heinrich, Robert Rescue, Frank Sorge, Volker Surmann & Heiko Werning. Dazu gibt es musikalisch erlesene Beiträge von unserem Gast: Axl Makana.

Weiterhin gelten die Abstands- und Hygienevorschriften. Auch das Hinterlassen von Kontaktdaten ist weiterhin erforderlich.  An Donnerstagabenden im Sommer regnet es außerdem nie dort, wo die Brauseboys sind. Denn für uns scheint immer die Sonne. Und sollte es mal versehentlich doch regnen, können wir immer noch ins Gebäude umziehen. Die aktuellsten Infos gibt es auf unserer Homepage: www.brauseboys.de 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Jan Koch

Jan wohnt schon eine Weile nicht mehr im Wedding, sondern auf dem Land. Hier wie dort verbreitet er Wohlbefinden und seine schönen Lieder.

Brauseboys am 10.1. im La Luz: Nächstes Jahr

Zugabe 'Danke, dass ihr zuhört, und für's Verständnis. Dafür gibt es dies Geständnis: Wir können nicht ohne und mögen, wenn's euch gefällt. Was für 'ne Welt wäre es ohne uns und den Text? Wir sagen: Danke, dass ihr zuhört. Danke Publikum!' ~#~#~#~#~#~#~#~# Donnerstag, 10.1. /20.30 Uhr La Luz (Oudenarder Str. 16-20, Osram-Höfe) Die Brauseboys - Lesebühne im Wedding Seit bald sechszehn Jahren jede Woche neue Texte, Betrachtungen, Musik und belebende Heiterkeit mit Thilo Bock, Robert Rescue, Frank Sorge, Volker Surmann, Heiko Werning und Gästen. Am 10.1. begrüßen nach dem Rückblicksmarathon und seinen Erschöpfungsopfern die ausdauerndsten und virilsten Boys Heiko Werning & Frank Sorge gemütlich im Restaurant des La Luz eine freundliche Liedermacherin und einen Verfasser höchst authentischer Taxigeschichten: Eva Wunderbar (Bitte bleib) Christian Schmitz ( Der Fuchsflüsterer vom Zeltinger Platz ) ~#~#~#~#~#~#~#~#

Einmal im Jahr Brausegirls: Am 12.4.

Damentennis  Ich stelle zwei Bier auf den Tresen des Spätkaufs.  "Fußball?", fragt der Verkäufer.  "Was?", frage ich. Er nickt zu den Flaschen.  "Guckst du Fußball?"  "Ach so, nein", sage ich, "sowas gucke ich nicht." Und zum Spaß füge ich an: "Ich gucke nur Damentennis."  "Damentennis?"  "Ja, klar. Sonst gucke ich kein Sport, Snooker höchstens."  "Damentennis?"  "Warum nicht?"  Ein paar Tage später stelle ich wieder zwei Bier auf den Tresen des Spätkaufs.  "Ah, und? Wie war dein Damentennis?"  "Ah ja", freue ich mich, "das hast du dir gemerkt."  "Ja, aber guck mal, Damentennis", er überlegt, "ist doch voll Scheiße, immer denkst du so, gleich seh ich was, aber dann siehst du nie was. Nur so mal kurz diese Sport-Unterwäsche."  Offenbar hat er es sich nicht nur gemerkt, sondern auch noch darüber nachgeda