Dienstag, 31. März 2015

Brauseboys am 2.4.: Grüner Donnerstag

Null Toleranz in Kreuzberg (von Frank Sorge)

Die Null-Toleranz-Regelung im Görlitzer Park kann (durch die Null-Realität-Brille) schon vor der eigentlichen Durchführung als großer Erfolg bezeichnet werden. Denn sie setzt fulminant die Null-Verstand-Regelung früherer Zeiten fort, an die der Berliner Innensenator seit Amtsbeginn anzuschließen sucht. Schon die Null-Flüchtlings-Politik zeigte unmittelbar Wirkung auf die Bevölkerung in Kreuzberg, die demnächst komplett in einer Null-Politik-Regelung Sicherheit finden sollte. Nimmermüde stehen, berauscht vom Erfolg, die nächsten Konzepte bereit: Null-Demonstrations-Zonen um Milchkaffee-Hotspots etwa, um den Strom der Touristen nicht zu stören, die für die Null-Berliner-Politik geworben werden sollen. Denn immer noch gibt es gerüchteweise Viertel in der Stadt, in denen gewohnt und nicht verdient wird. Im BER-Aufsichtsrat wirbt Henkel außerdem erfolgreich für eine Fortführung der Null-Flug-Politik. "Er ist eben eine echte Null", rufen Parteifreunde begeistert.

~#~#~#~#~#~#~#~#

Donnerstag, 2.4. / 20.30 Uhr
La Luz (Oudenarder Str. 16-20, Osram-Höfe)

Die Brauseboys - frische Texte
Jeden Donnerstag nehmen Paul Bokowski, Robert Rescue, Frank Sorge, Volker Surmann und Heiko Werning ihre frisch geputzten Tastaturen und lassen es klappern. Die empfohlene Wochendosis Lesebühne, seit zwölf Jahren jeden Donnerstag mit illustren Gästen.