Direkt zum Hauptbereich

Brauseboys am 28.4.: Hinter die Löffel

Wo der Wolf jagt, wächst der Wald

Als mir gar nichts mehr zum Thema Hase einfallen will, läuft mir plötzlich eine Tierdokumentation über den Bildschirm. Ein Hase hoppelt durch den Wald und ist durch seine bloße Existenz ein Puzzlestein zur Wiederansiedlung von Wölfen. Denn das hüpfende Nahrungsangebot ist in diesem Fall reich genug, um die Jäger zu versorgen. Und auch die anderen Jäger sind froh, die mit dem grünen Hut, wenn sie Verstärkung bei der Populationskontrolle bekommen, denn die Nahrung braucht ja auch selber Nahrung und ein altes russisches Sprichwort sagt: Wo der Wolf jagt, wächst der Wald. So könnten alle zufrieden sein, und der Wald, die Wölfe und die Jäger sind es wohl auch. Nur der Hase hat das Nachsehen, dem man ja schlecht begreiflich machen kann, dass es gut sein soll, wenn er aufgegessen wird. Und er dann nicht mehr so lustig durch das Bild hoppeln kann wie gerade eben. In einer Grundschule in Schleswig-Holstein hat es ein Kaninchen schon hinter sich, denn es wurde von einem Lehrer im Rahmen des Unterrichts geschlachtet und danach auf dem Schulhof gegrillt. Eine Unterschriftenliste von Schülern gegen die Tötung wurde offenbar ignoriert, alle durften sich aber vorher noch streichelnd von dem Kaninchen verabschieden. Da rauschte es sehr im Blätterwald, aber sicher ist, die Kinder haben eine Menge gelernt über diesen Wolf mit den zwei Beinen. 

~#~#~#~#~#~#~#~#
Donnerstag, 28.4. /20.30 Uhr
La Luz (Oudenarder Str. 16-20, Osram-Höfe)

        () ()
BRAUSEBOYS - im Monat des Hasen

In China feiern sie das Jahr des Hasen, im Wedding feiern die Brauseboys den Monat des Hasen. Einen Monat lang Geschichten über Meister Lampe und das Ostertier, über Hasenzähne, Hasenscharten und Hakenschlagen. Das Feld des Hasen ist weit, die Brauseboys werden es abgrasen. Neue Texte, Musik und Multimedia mit Paul Bokowski, Hinark Husen, Robert Rescue, Frank Sorge, Volker Surmann, Heiko Werning und Gästen. 

Gäste:
Wiebke Saathoff (von der Bumsdorfer Auslese)
www.wortmax.de
Christoph Sauer (männliche Chansons)
www.christophsauer.info
Sylvia, die Unvollendete (weibliche Chansons)
www.die-unvollendete.com

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Heiligabend mit den Brauseboys

Was ich mache, wenn ich nicht den Newsletter schreibe 1.) Eine Strichliste anlegen, wie oft ich das Wort Blitzeis im Radio höre. Überlegen, wie ich mit den Varianten "Blitzendes Eis", "Blitzkrieg", "Blitzer" und "geblitzt wird" umgehen soll. 2.) Pfefferkörner kaufen und in die Pfeffermühle bis zum Rand einkullern lassen, dann eine Brötchenhälfte mit Kassler und Käse belegen und mit Pfefferschrot schwärzen. Mich am frischen Duft der zerrissenen Splitter berauschen. 3.) Aus dem Fenster sehen. Auf der verbliebenen Schneedecke im Hof ist ein Vogel herumgelaufen, offenbar von schwerer innerer Verwirrung betroffen hat er stundenlang in vielfältigen Kreisen sein verstörendes Schneegemälde gemalt. 4.) Zeitung lesen und über Kopenhagen informieren. Der sudanesische Sprecher und "Bremser" heißt Lumumba Stanislaus Di-Aping. Die Ladezeit der Facebook-Fanseite von Thorsten Schäfer-Gümbel ist enorm. Er sagt: "Dem Schneckentempo

Sarah Bosetti

Las bei uns ihre Texte vor, filmt aber auch sehenswert .

Brauseboys Live + Stream am 24.2. (20 Uhr, 2G) im Slaughterhouse: Mit Felix Jentsch

Russisches Roulett (von Frank Sorge) Ralle: Dit is' Ding, wa? Mit die Ukraine? Dieter: Wat ham die denn für ne Inzidenz? Ralle: Nich Corona, Dieter, Invasion. Dieter: Jibts ne neue Mutante? Ralle: Alte Mutante, Sowjet-Style. Dieter: Und jetzt ham die mehr Medaillen, oder wat? Ralle: Nich Olympia, Dieter, die Russen. Dieter: Ja, die hatten die meisten, oder? Ralle: Nee, dit war früher mal, die warn jarnich dabei, also doch, aber nich als Russland. Dieter: Ach, jenau, wegen Doping. Wie hieß do' gleich der chinesische Jesundheitsminister? Ralle: Janz olle Kamelle, Dieter. Minister ham die ooch, gloob ick, janich mehr, macht allet Putin. Dieter: Der kann Karate, wa? Ralle: Judo. Dieter: Und wat sacht der jetzt? Ralle: Versteh ick nich, aber wat er macht, sieht man ja. Panzer, Soldaten, Raketen, die janze Grenze lang een Uffmarsch. Een abjekartetet Spiel, sag ick dir. Dieter: Ick kenn nur Russisch Roulett. Ralle: Jenau, so ähnlich kommt mir dit vor, nur mit alle Patronen drin. Sag