Direkt zum Hauptbereich

Brauseboys am 21.4.: Der Hase in dir

Entdecke den Hasen in dir - Teil 1

Gebt euch Hasennamen

Nun, da die Photonenschleuder draußen alle Schalter hin zu pausenlosem Drang nach Beischlaf umgelegt hat, habt Ihr eine weitere Gelegenheit, das Hasen-Sein zu erkundigen. Gebt euch Hasennamen und dann tut, was auch die Hasen tun und wie es die Hasen tun. Das Internet hält eine Menge Namensvorschläge für den Rammler von heute bereit, ruft ihn Alf, Bobo, Flecki, Gismo, Mümmel, Zottel, Tapsi, Rambo oder Spock. Und er rufe sie Schneeball, Knöpfchen, Dolly, Mimi, Aida, Fluffy, Fienchen oder Trixi. 

Schlagt Haken

Haken schlagen ist einfach. Man springt in die Höhe und dreht sich dabei. Dann rennt man weiter geradeaus. Im übertragenen Sinne werden Haken gerne von Verkäufern in Verkaufsgesprächen geschlagen. 
“Möchten Sie dieses Auto kaufen?”
“Nein, ich habe kein Geld.”
“Aber jetzt haben sie weder Geld noch Auto, zu einem kann ich ihnen wenigstens verhelfen.” 
“Das lohnt doch nicht für mich allein.”
“Vielleicht sind Sie ja allein, weil sie kein Auto haben, haben Sie darüber mal nachgedacht? Stellen Sie sich vor, jetzt träte ihre Traumfrau um die Ecke und fragt vielleicht, ob sie sie mitnehmen können.” 
“Zu mir?”
“Nicht so schnell, vielleicht ein Stück in ihre Richtung, aber bevor es überhaupt so weit kommen kann, müssen Sie sagen: Ich habe kein Auto, tut mir leid. Und dann sagt sie, es täte ihr auch leid und vielleicht sieht man sich ja nochmal. Aber nein, sie sehen sich nicht nochmal.” 
“Aber die U-Bahn ist doch viel kommunikativer, ich könnte Ihr anbieten, auf meine Umweltkarte mitzufahren.” 
“Da sind Sie doch nie allein, die ganzen Augen und Ohren, da trauen Sie sich garantiert nicht, nach ihrer Telefonnummer zu fragen.” 
“Das kann man ja später über Facebook machen.”
“Aber sehen Sie denn nicht seit Monaten und vielleicht Jahren die Paare, die gemeinsam mit Kind, Kegel und einem Großeinkauf in ihrem Privatpanzer ins Wochenende fahren? Macht sie das nicht neidisch? Ein Puzzleteil kann ich Ihnen wie gesagt anbieten, ohne dass Sie jetzt im eigentlichen Sinne Geld brauchen. Eine Investition in Sachen Familie, ich sag es Ihnen.” 

Sassenbau

Für die nächste Übung brauchen Sie ein wenig Zeit, aber auch nicht viel mehr. Eine Sasse ist die Kuhle, in der ein Hase die überzähligen Stunden des Tages verbringt. Gehen Sie aufs Sofa und bewegen sich etwa eine Stunde nicht, stehen sie dann kurz auf und betrachten die entstandene Sasse. Dann einfach wieder an die selbe Stelle und weiterbauen. Alternativ können Sie ihre Mulde auch in eine Matratze drücken. 

~#~#~#~#~#~#~#~#
Donnerstag, 21.4. /20.30 Uhr
La Luz (Oudenarder Str. 16-20, Osram-Höfe)

        () ()
BRAUSEBOYS - im Monat des Hasen

In China feiern sie das Jahr des Hasen, im Wedding feiern die Brauseboys den Monat des Hasen. Einen Monat lang Geschichten über Meister Lampe und das Ostertier, über Hasenzähne, Hasenscharten und Hakenschlagen. Das Feld des Hasen ist weit, die Brauseboys werden es abgrasen. Neue Texte, Musik und Multimedia mit Paul Bokowski, Hinark Husen, Robert Rescue, Frank Sorge, Volker Surmann, Heiko Werning und Gästen. 

Gäste:
Tilman Birr (Vielfeldhase)
www.tilmanbirr.de
Thilo Bock (Alter Hase des Showgeschäfts)
www.thilo-bock.de

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Jan Koch

Jan wohnt schon eine Weile nicht mehr im Wedding, sondern auf dem Land. Hier wie dort verbreitet er Wohlbefinden und seine schönen Lieder.

Brauseboys am 10.1. im La Luz: Nächstes Jahr

Zugabe 'Danke, dass ihr zuhört, und für's Verständnis. Dafür gibt es dies Geständnis: Wir können nicht ohne und mögen, wenn's euch gefällt. Was für 'ne Welt wäre es ohne uns und den Text? Wir sagen: Danke, dass ihr zuhört. Danke Publikum!' ~#~#~#~#~#~#~#~# Donnerstag, 10.1. /20.30 Uhr La Luz (Oudenarder Str. 16-20, Osram-Höfe) Die Brauseboys - Lesebühne im Wedding Seit bald sechszehn Jahren jede Woche neue Texte, Betrachtungen, Musik und belebende Heiterkeit mit Thilo Bock, Robert Rescue, Frank Sorge, Volker Surmann, Heiko Werning und Gästen. Am 10.1. begrüßen nach dem Rückblicksmarathon und seinen Erschöpfungsopfern die ausdauerndsten und virilsten Boys Heiko Werning & Frank Sorge gemütlich im Restaurant des La Luz eine freundliche Liedermacherin und einen Verfasser höchst authentischer Taxigeschichten: Eva Wunderbar (Bitte bleib) Christian Schmitz ( Der Fuchsflüsterer vom Zeltinger Platz ) ~#~#~#~#~#~#~#~#

Brauseboys am 16.7. in der Kulturfabrik Moabit: Mit Michael-André Werner & Lüül

Nur so eine Ahnung (von Frank Sorge) Wenn ich die Kinder von der Kita hole, erzählen sie immer sofort eine Sache. Offenbar das, was sie am Tag am meisten beschäftigt hat, was sie Besonderes erlebt haben, oder welche neue Frage sich gestellt hat. Man müsste diese Sätze eigentlich aufschreiben. "Weißt du, Papa?", setzt mein Sohn an, nachdem er zu mir gerannt ist. "Was denn?" "Das Weltall", sagt er, "das ist wirklich sehr groß." "Ja, stimmt", sage ich verblüfft, "sogar sehr, sehr groß, unvorstellbar groß." "Und weißt du? Man weiß gar nicht, ob es überhaupt ein Ende hat." "Ja", sage ich, "vielleicht hat es gar keins. Aber was sich Menschen auch schon lange fragen, wie es überhaupt angefangen hat." Er stutzt. "Was denken die denn?", fragt er, jetzt bin ich in der Bredouille. "Die meisten denken, es gab eine große Explosion und seitdem fliegt alles auseinander." "Nein", un