Direkt zum Hauptbereich

Brauseboys am 29.2. (20 Uhr) mit Franziska Hauser & Hans Rohe

Ohne Schweiß kein Preis (von Frank Sorge)

Auf einem Kastenwagen im Wedding lese ich “Schweißtechnische Dienstleistungen” und überlege nicht nur, ob ich es richtig verstehe, sondern auch, ob man das nicht etwas weniger ungelenk formulieren könnte? Das, was da auch immer gemeint ist.
Oder ob das Missverständnis Teil der Werbestrategie ist, dass suggeriert werden soll, dass schweißtechnische Dienstleistungen mit echter Kraftmeierei ausgeführt werden, im Gegensatz zu anderen schweißtechnischen Dienstleistern, die beim Arbeiten nicht ins Schwitzen geraten. Lohnschweißarbeiten sind übrigens, wie mein Forscherdrang herausarbeitet, eine sehr viel kompliziertere Sache als Möbelpackerei. Als Firma braucht man diverse Schweißzertifikate und Schweißzulassungen, denn es gibt eine Reihe internationaler Schweißvorschriften. Eine Firma wirbt mit 'kompetenten Lösungen für Ihre Schweißaufgabe', und das, denke ich, ist doch ein Hinweis darauf, dass etwas wortspielerische Absicht dabei sein könnte. Man könnte das doch wirklich auch ‘Auftrag’ nennen.


Brauseboys am Donnerstag, 29.2. (20 Uhr) mit Franziska Hauser & Hans Rohe
 
(Ystader Str. 10)
 
Es wird ein besonderer Donnerstag, denn es ist ein Schaltdonnerstag. Da werden die Köpfe umgeschaltet auf Spaß, Interesse, Unterhaltung und Kunst, es ist der Tag der Texte und Töne. Die BVG hat sogar extra zu einen Warnstreik aufgerufen, damit möglichst viele Schichtmitarbeiter zu einer Lesebühne gehen können, um für ihr Bedürfnis nach Kultur zu protestieren. Da waren wir auch überrascht, aber gut, es ist Platz im Haus der Sinne, wir kriegen euch alle unter! Also auch alle Autofahrer, Fahrradfreunde, Elektrorollersteuernde und rüstige Spaziergänger. Protestieren wir gemeinsam für mehr Kunst im Alltag, wir haben zu diesem Thema höchst kompetente Gäste auf der Bühne: Die Autorin und Fotografin Franziska Hauser von der Lesebühne 'Des Esels Ohr' und Songwriter Hans Rohe, der mit siebzehn Gitarren zusammenlebt.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Heiligabend mit den Brauseboys

Was ich mache, wenn ich nicht den Newsletter schreibe 1.) Eine Strichliste anlegen, wie oft ich das Wort Blitzeis im Radio höre. Überlegen, wie ich mit den Varianten "Blitzendes Eis", "Blitzkrieg", "Blitzer" und "geblitzt wird" umgehen soll. 2.) Pfefferkörner kaufen und in die Pfeffermühle bis zum Rand einkullern lassen, dann eine Brötchenhälfte mit Kassler und Käse belegen und mit Pfefferschrot schwärzen. Mich am frischen Duft der zerrissenen Splitter berauschen. 3.) Aus dem Fenster sehen. Auf der verbliebenen Schneedecke im Hof ist ein Vogel herumgelaufen, offenbar von schwerer innerer Verwirrung betroffen hat er stundenlang in vielfältigen Kreisen sein verstörendes Schneegemälde gemalt. 4.) Zeitung lesen und über Kopenhagen informieren. Der sudanesische Sprecher und "Bremser" heißt Lumumba Stanislaus Di-Aping. Die Ladezeit der Facebook-Fanseite von Thorsten Schäfer-Gümbel ist enorm. Er sagt: "Dem Schneckentempo

Sarah Bosetti

Las bei uns ihre Texte vor, filmt aber auch sehenswert .

Brauseboys Live + Stream am 24.2. (20 Uhr, 2G) im Slaughterhouse: Mit Felix Jentsch

Russisches Roulett (von Frank Sorge) Ralle: Dit is' Ding, wa? Mit die Ukraine? Dieter: Wat ham die denn für ne Inzidenz? Ralle: Nich Corona, Dieter, Invasion. Dieter: Jibts ne neue Mutante? Ralle: Alte Mutante, Sowjet-Style. Dieter: Und jetzt ham die mehr Medaillen, oder wat? Ralle: Nich Olympia, Dieter, die Russen. Dieter: Ja, die hatten die meisten, oder? Ralle: Nee, dit war früher mal, die warn jarnich dabei, also doch, aber nich als Russland. Dieter: Ach, jenau, wegen Doping. Wie hieß do' gleich der chinesische Jesundheitsminister? Ralle: Janz olle Kamelle, Dieter. Minister ham die ooch, gloob ick, janich mehr, macht allet Putin. Dieter: Der kann Karate, wa? Ralle: Judo. Dieter: Und wat sacht der jetzt? Ralle: Versteh ick nich, aber wat er macht, sieht man ja. Panzer, Soldaten, Raketen, die janze Grenze lang een Uffmarsch. Een abjekartetet Spiel, sag ick dir. Dieter: Ick kenn nur Russisch Roulett. Ralle: Jenau, so ähnlich kommt mir dit vor, nur mit alle Patronen drin. Sag