Freitag, 3. April 2020

Pandemiewalzer

Schutzmaske (untauglich)


Pandemiewalzer


zu singen: auf Thomas Koschat "Schneewalzer" (1887)
zu tanzen: allein, auf Abstand oder in häuslicher Gemeinschaft



Immer wieder halt ich an,

denn wir treffen uns im Gang

zwischen Milch und Tiefkohlkost,

du mit Wurst und Schüttelfrost.

Ja, es war im Edeka,

es war voll und wenig da.

Zwischen Truhen tanzten wir,

um‘nander zum Flaschenbier.



Den pan-, de-, mi-, schen Walzer tanzen wir!

Du kaufst Obst, Klopapier!

Beim pan-, de-, mi-, schen Walzer im Ernstfall,

ja, hier im Edeka, da ist heute ein Maskenball!




Und wir eiern draußen rum,

wirken druff oder sehr dumm,

haben Zeit zu unserm Glück,

‘nen Schritt vor und zwei zurück.

Ja, wir tänzeln durch die Stadt

obwohl sie geschlossen hat,

Sound kommt dazu aus dem Stream:

Zappeln wir wie im Berghain drin.



Den pan-, de-, mi-, schen Walzer tanzen wir!

Ich mit Bier, du mit Tier!         [Einkaufen und Gassigehen ist ja erlaubt.]

Beim pan-, de-, mi-, schen Walzer in Berlin

Ja, da bleib’m wir mal drin, weil wir gar nicht tanzen könn‘.




© Volker Surmann

0 Kommentare: