Mittwoch, 27. Juni 2012

Brauseboys am 28.6.: Mit Schauing


Nationalstolz

Ist das letzte, worauf man stolz sein sollte. Macht es wie der Pizzabäcker auf der Müllerstraße, bei dem ich letztens eine Mini-Pizza bestellte, bekam und im Laden gemütlich verschlang. Ein Kunde fragte ihn: “Bist du Italiener?”
Und der Pizzabäcker antwortete: “Nein, noch schlimmer.”
Mehr sagte er nicht und mehr musste er auch nicht sagen, denn dies sei zukünftig die Standardantwort auf Fragen nach der Nationalität. Egal, ob jemand richtig oder falsch geraten hat: “Nein, noch schlimmer”. Und wenn die Antwort im Eifer nur ein Wort haben darf, z.B. wenn man das nächste Mal von der Seite mit “Deutschland” angebrüllt, kann man auch einfach mal “Japan” zurück brüllen. Das wichtige ist nur, dass der andere einen Moment darüber nachdenken muss, denn dieser Moment wird garantiert mit dem herrlichen Klang von Stille einhergehen.

~#~#~#~#~#~#~#~#
Donnerstag, 28.6. /20 Uhr
Ausweichort: MASTUL (Liebenwalder Str. 33, nahe Osram-Höfe)

Planänderung wegen Menschen, die dem Ball hinterherrennen:
Die Brauseboys mit Fußball-Schauing (Deutschland : Italien)

Wir Brauseboys ziehen uns auch im Juni keine Trikots über, geben uns aber dem zeitgleich ausstehenden Halbfinaltermin der EM gegenüber geschlagen. Aber natürlich finden wir trotzdem statt, ausnahmsweise schon mit Kurzprogramm ab 20 Uhr und mit anschließendem Fußball-Schauing im schauen Mastul. Der Eintritt ist frei.