Direkt zum Hauptbereich

Brauseboys am 8.3.: Gefällt uns


Frank Sorge gefiel das 
Internet, es war hübsch. Ein endloser Strom von Bildern und Texten, Videos und Webcams. Unendliches Land voller Monster und Schätze, fernen Planeten und wüsten Bibliotheken mit nicht zu zählenden Regalen. In bunten Manifestationen bereiste er all dies und freute sich daran, aber die Märzsonne lockte ihn doch nach draußen in die völlig wirre Welt hinter dem Internet. Wo er sich im Eifer eines eiligen Sonnenmarsches des folgenden mächtigen Hungergefühls nicht ermächtigen konnte und nach dem wilden Zusammenraffen einiger auserlesener Köstlichkeiten der italienischen Woche im Billigmarkt eine ordinär butterbetonte Schlemmerstunde vollzog. Mit hochrobustaanteiligen Nachschüttungen aus dem Dampfinjektor. In deren Folge er für den heutigen Tag leider spontan gesamtmental erschlaffte und nicht weiter an den Segnungen der digitalen Aufklärung teilhaben konnte. Mit allerletzer Kraft brachte er es zustande, ein einziges Mal noch auf "Senden" zu klicken, bis der digitale Faustkeil aus den Fingern glitt und die Wange auf die erstaunlich sanft nachgebende Tastatur niedersank. 

~#~#~#~#~#~#~#~# 
Donnerstag, 8.3. /20.30 Uhr 
La Luz (Oudenarder Str. 16-20, Osram-Höfe) 

Die Brauseboys 
Jeden Donnerstag mit neuen Texten. Paul Bokowski, Hinark Husen, Robert Rescue, Frank Sorge, Volker Surmann, Heiko Werning und Gäste lesen was vor. 

Gäste: 
Markus Riexinger (ist nicht John Lennon): www.nicht-john-lennon.de
Ivo Lotion(Superslawe): www.ivolotion.de

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Jan Koch

Jan wohnt schon eine Weile nicht mehr im Wedding, sondern auf dem Land. Hier wie dort verbreitet er Wohlbefinden und seine schönen Lieder.

Brauseboys am 10.1. im La Luz: Nächstes Jahr

Zugabe 'Danke, dass ihr zuhört, und für's Verständnis. Dafür gibt es dies Geständnis: Wir können nicht ohne und mögen, wenn's euch gefällt. Was für 'ne Welt wäre es ohne uns und den Text? Wir sagen: Danke, dass ihr zuhört. Danke Publikum!' ~#~#~#~#~#~#~#~# Donnerstag, 10.1. /20.30 Uhr La Luz (Oudenarder Str. 16-20, Osram-Höfe) Die Brauseboys - Lesebühne im Wedding Seit bald sechszehn Jahren jede Woche neue Texte, Betrachtungen, Musik und belebende Heiterkeit mit Thilo Bock, Robert Rescue, Frank Sorge, Volker Surmann, Heiko Werning und Gästen. Am 10.1. begrüßen nach dem Rückblicksmarathon und seinen Erschöpfungsopfern die ausdauerndsten und virilsten Boys Heiko Werning & Frank Sorge gemütlich im Restaurant des La Luz eine freundliche Liedermacherin und einen Verfasser höchst authentischer Taxigeschichten: Eva Wunderbar (Bitte bleib) Christian Schmitz ( Der Fuchsflüsterer vom Zeltinger Platz ) ~#~#~#~#~#~#~#~#

Einmal im Jahr Brausegirls: Am 12.4.

Damentennis  Ich stelle zwei Bier auf den Tresen des Spätkaufs.  "Fußball?", fragt der Verkäufer.  "Was?", frage ich. Er nickt zu den Flaschen.  "Guckst du Fußball?"  "Ach so, nein", sage ich, "sowas gucke ich nicht." Und zum Spaß füge ich an: "Ich gucke nur Damentennis."  "Damentennis?"  "Ja, klar. Sonst gucke ich kein Sport, Snooker höchstens."  "Damentennis?"  "Warum nicht?"  Ein paar Tage später stelle ich wieder zwei Bier auf den Tresen des Spätkaufs.  "Ah, und? Wie war dein Damentennis?"  "Ah ja", freue ich mich, "das hast du dir gemerkt."  "Ja, aber guck mal, Damentennis", er überlegt, "ist doch voll Scheiße, immer denkst du so, gleich seh ich was, aber dann siehst du nie was. Nur so mal kurz diese Sport-Unterwäsche."  Offenbar hat er es sich nicht nur gemerkt, sondern auch noch darüber nachgeda