Donnerstag, 14. Oktober 2010

Balou Jean-Niques Koui


Freudig erwarteten wir Balou von der Elfenbeinküste. Er gehört zur ersten Lesebühne auf dem afrikanischen Kontinent, die den schönen Namen "Freie Feder" trägt. Dort liest er nie im dicken Mantel vor, ein paar Grad wärmer als bei seinem ersten Besuch im letzten Jahrmillionen-Winter war es immerhin.