Dienstag, 16. Februar 2016

Brauseboys am 18.2.: Alles und Nichts

Mit kleinen Kindern (von Frank Sorge)

"Und? Kommst du zu was?"
"Naja, eigentlich komme ich zu nichts."
"Ach, doof."
"Geht so, immerhin etwas."
"Du meinst, Nichts ist auch etwas."
"Ja, klar. Genaugenommen komme ich sogar zu ziemlich viel nichts. Hätte nicht gedacht, dass man zu so vielen Sachen nicht kommen kann."
"Man muss alles positiv sehen."
"Genau. Wenn ich es recht überlege, mache ich sogar richtig viel, wenn ich zu nichts komme."
"Paradox."
"So viel habe ich vermutlich noch nie gemacht zwischen Aufstehen und Schlafengehen."
"Also kommst du zu mehr?"
"Eigentlich ja, aber davor war natürlich auch weniger Zeit zwischen Aufstehen und Schlafen."
"Äh, was?"
"Da war mehr Schlafen, also weniger Zeit für anderes. Früher war auch mehr Aufstehen."
"Kannst du noch sagen, worüber wir reden?"
"Na klar, über Alles und Nichts."

~#~#~#~#~#~#~#~#

Donnerstag, 18.2. / 20.30 Uhr
La Luz (Oudenarder Str. 16-20, Osram-Höfe)

Die Brauseboys - frische Texte
Jeden Donnerstag nehmen Paul Bokowski, Robert Rescue, Frank Sorge, Volker Surmann und Heiko Werning ihre frisch geputzten Tastaturen und lassen es klappern. Die empfohlene Wochendosis Lesebühne, seit zwölf Jahren jeden Donnerstag mit illustren Gästen.

Thilo Bock
Claudia Tothfalussy
Ivo Lotion