Dienstag, 10. Februar 2015

Brauseboys am 12.2.: Lachen und lesen

Kudamm des Nordens - Reloaded (von Frank Sorge)

Auf der Müllerstraße, prominent zwischen Seestraße und Citipoint-Center, eröffnet bald ein neuer Laden. Meterhohe Buchstaben auf der neuen Leuchtreklame: "Spätkauf". Nimm das, Gentrifizierung! Künftig kann man also mit dem Brot von der Biocompany direkt zum Sternburg-Regal stolpern, ohne in eine Seitenstraße einzubiegen. Womöglich eine gesündere Mischung, als auf den ersten Blick erkennbar. Der Spätkauf kann den Biokäufer per Versuchung vor allzu ausufernden Wahnvorstellungen bewahren - er erdet - dem Spätkaufer wiederum führt der nahe Bioladen vor Augen, dass Currywurst und Erdnussflips nicht alles sind, bzw. man nicht auf ewig an die Tiefkühlpizza vom Discounter gegenüber gebunden ist.
Das elende "entweder... oder" hat ausgedient, es lebe das "aber auch". Im Spätkauf-Bier selbst steckt zudem noch mehr Versöhnungspotential, denn es ist ja vegan. Um den "Kudamm des Nordens" muss man sich daher keine Sorgen machen. 


~#~#~#~#~#~#~#~#

Donnerstag, 12.2. / 20.30 Uhr
La Luz (Oudenarder Str. 16-20, Osram-Höfe)

Die Brauseboys - frische Texte
Jeden Donnerstag nehmen Paul Bokowski, Robert Rescue, Frank Sorge, Volker Surmann und Heiko Werning ihre frisch geputzten Tastaturen und lassen es klappern. Die empfohlene Wochendosis Lesebühne, seit elf Jahren jeden Donnerstag mit illustren Gästen. 

Gäste: