Dienstag, 30. Oktober 2018

Brauseboys am 1.11. im La Luz: Lesebühne trifft Poetry Slam

Ich liebte den Döner (von Frank Sorge)

Ich liebte den Döner in Weißensee, die Kruste war hart, doch der Käse wie Schnee.
Ich liebte den Döner in Friedenau, nur wo Friedenau ist, weiß ich nie so genau.
Ich liebte den Döner in Marzahn, wo immer die hungrigsten Nazis warn.
Ich liebte den Döner in Tempelhof, nur Tempelhof sonst ist ja relativ doof.
Ich liebte den Döner in Lankwitz und Britz, das Brot war so frisch und die Preise ein Witz.
Ich liebte den Döner in Westend, da habe ich gleich meine Station verpennt.
Ich liebte den Döner in Spandau, was da noch so reinkommt, weiß man nie genau.
Ich liebte den Döner in Friedrichshain, ein Sterni dazu scheint der Brauch hier zu sein.
Ich liebte den Döner in Wuhletal, nur auf der Toilette war er dann fatal.
Ich liebte den Döner in Schlachtensee, mit Tofu, damit er kein Schlachten seh.
Ich liebte den Döner in Köpenick, nur da so weit raus ist ein ganz schönes Stück.
Ich liebte den Döner im Großraum Tegel, mit kleinen Flaschen hält hier man den Pegel.
Ich liebte den Döner in Plänterwald, nur die Tomaten warn doch etwas alt.
Ich liebte den Döner in Baumschulenweg, Küsse mit Knoblauch am Heideweg.

(RIP Ingo Insterburg)
~#~#~#~#~#~#~#~#
Donnerstag, 1.11. /20.30 Uhr
La Luz (Oudenarder Str. 16-20, Osram-Höfe)


Die Brauseboys - Lesebühne trifft Poetry Slam

Jeden Donnerstag nehmen Thilo Bock, Robert Rescue, Frank Sorge, Volker Surmann und Heiko Werning ihre frisch geputzten Tastaturen und lassen es klappern.  Die empfohlene Wochendosis Lesebühne, seit fünfzehn Jahren jeden Donnerstag mit illustren Gästen. Im November mit Brause-Slam und tollen Slam-Gästen:

Frank Klötgen (SLAMMED!)
Frau Rotkohl (Slammusik)